Die Intensive Sozialpädagogische Einzelbetreuung ist ein Angebot für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 21 Jahren, die aus verschiedenen Anlässen nicht zu Hause oder in stationären Einrichtungen der Jugendhilfe leben können und aufgrund ihrer problembelasteten Lebenssituation einen besonderen Hilfebedarf entwickeln.

Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen leben in selbst angemieteten Wohnungen und werden von pädagogischen Fachkräften in aufsuchender Form betreut.




Die pädagogischen und lebenspraktischen Hilfen beziehen sich in der Betreuungsarbeit ganzheitlich auf die Lebensgestaltung der Betreuten. Sie orientieren sich an den originären, individuellen Problemstellungen, die von den Jugendlichen und jungen Erwachsenen selbst vorgegeben werden. Ein wichtiger Fokus innerhalb der Betreuungsarbeit bezieht sich auf die Entwicklung einer sinnvollen schulischen oder beruflichen Perspektive und auf die Unterstützung der jungen Menschen bei der Umsetzung der erarbeiteten Zielsetzungen.

Leistungsbeschreibung und Qualitätsentwicklung